Kosten & Zahlung

Die Registrierung und die Erfassung von beliebig vielen Unternehmen und E-Bilanzen ist völlig kostenfrei und ohne zeitliche Begrenzung möglich, so dass Sie alle Funktionen bis hin zur fertigen E-Bilanz in Ruhe ausprobieren können, ohne ein Risiko einzugehen oder in Vorkasse treten zu müssen.

Die einmaligen Kosten für die verbindliche Übermittlung einer E-Bilanz an das Finanzamt betragen dann preiswerte 27,00 Euro und werden erst bei Abgabe der E-Bilanz fällig.
Gemäß § 19 Abs. 1 UStG erheben wir hierauf in 2021 noch keine Umsatzsteuer. Ab 2022 werden zusätzlich 19 % Umsatzsteuer ausgewiesen.

Da wir uns mit unserem Angebot speziell an kleine Unternehmen und Gründer/-innen richten, haben wir beschlossen auf die Übermittlungsgebühren für Eröffnungsbilanzen bei Neugründungen dauerhaft zu verzichten. Die Einreichung von Eröffnungsbilanzen an das Finanzamt ist somit kostenlos möglich.

Gleiches gilt auch, wenn Sie einen Fehler in Ihrer Bilanz gemacht haben und/oder vom Finanzamt aufgefordert werden erneut eine berichtigte oder differenziertere Version Ihrer eingereichten E-Bilanz zu übermitteln. Sofern Sie die ursprüngliche E-Bilanz auch bei uns übertragen haben, fallen hierfür keine erneuten Kosten an, so dass Sie auch bei kleinen Flüchtigkeitsfehlern keine Mehrfachzahlung befürchten müssen.

Für alle anderen Fälle und Bilanzarten gelten die oben genannten Kosten pro Vorgang.
Sie haben außerdem die Möglichkeit Übermittlungspakete als Guthaben zu erwerben und so von Mengenrabatten von bis zu 62 % zu profitieren.
Erworbene Übermittlungen verfallen dabei nicht und sind für beliebige Wirtschaftsjahre und Unternehmen nutzbar.

Angebotene Zahlungsmethoden:
Sofortüberweisung, Giropay, Kreditkarte, Apple Pay und PayPal (dort auch SEPA-Lastschrift ohne PayPal-Account) oder Zahlung per Überweisung.

Noch Fragen? Bei allen technischen Problemen helfen wir Ihnen in der Regel noch am selben Tag weiter.